American ONEWORLD

American Airlines führt Premium Economy ein

American Airlines ( AA ) die führende US-Airline, führt im 4. Quartal 2016 eine neue Reiseklasse ein. Die “Premium Economy”.

 UPDATE 08.04.2016 American Airlines präzisiert Zeitplan

Premium Economy wird mit der Inbetriebnahme der neuen Boeing 787-9 Dreamliner Ende 2016 weltweit eingeführt. Nach und nach werden alle Flugzeuge der Typen 777, 787, A330 und A350 mit der Premium Economy ausgestattet.

American Airlines entwickelt sich weiter. Nach dem Zusammenschluss mit US Airways im Jahr 2015, wird nun als nächster Meilenschritt eine neue Reiseklasse eingeführt.  Die neue Reiseklasse wird schlicht premium Economy genannt.  American hat sich hier auf das Wesentliche bedacht. Direkt hinter der Business Class gelegen bietet, sie nun eine aufgewertete Economy mit den folgenden Vorzügen an:

  • Vergrößerterer Sitzabstand auf 96,5 cm zum Vordermann
  • Priority Check in und Boarding
  • 2 Standard Gepäckstücke frei
  • Amenity Kits
  • Noise Canceling Headphones
  • Verbessertes und erweitertes Angebot an Mahlzeiten

Alle neuen Flieger werden ausgestattet

American wird ihre neue Langstreckenflotte bestehend aus 878-9 und A350 in einer 2-3-2 Konfiguration ausstatten. 3 Sitzreihen hinter der neuen Business Class sind geplant. Damit sind die neuen Flugzeuge in 3 Klassen unterteilt. Business, Premium Economy und Main Cabin. In der Economy bietet American Airlines noch ein Zwischenprodukt, die Main Cabin Extra mit 15 cm mehr Beinfreiheit auf normalen Eco Sitzen an. Ein ähnliches Produkt hat Air Berlin Ende 2015 auch eingeführt.

777-300ER erhält 4 Reiseklassen

Auch die bestehende Flotte wird einem Retrofit unterzogen. Alle 777-200+300 ER; 787-8 und A330 Modelle werden über die nächsten 3 Jahre mit der Premium Economy ausgestattet.  Nennenswert ist die Vielzahl an Kabinenprodukten auf der 777-300 ER, dem Flaggschiff von American. Die 777-300ER bietet First Class, Business Class, premium Economy, Main Cabin Extra und Main Cabin für alle Reisende an. Im Zuge des Retrofits erhalten außerdem alle Langstreckenflieger die Business Class mit Lie-flat Sitzen und Gangzugang sowie Main Cabin Extra und Main Cabin Sitze.

Die 767-300 werden bei American in den nächsten Jahren ausgemustert und erhalten deswegen kein Retrofit.

Ziele im deutschsprachigen Raum

American Airlines bedient vier Ziele in Deutschland und der Schweiz

  • Düsseldorf aus Chicago-O’Hare mit (Boeing 767-300ER | Keine premium Economy )
  • Frankfurt am Main aus Dallas/Forth Worth (Boeing 767-300ER / Boeing 777-200ER) und Miami International
  • Zürich aus New York-John F. Kennedy (Boeing 767-300ER | Keine premium Economy )
  • München aus Philadelphia ( Airbus A330 )

Leave a Comment

*