Air Berlin

Wichtige Programminformation – Änderungen der topbonus Meilenvergabe

B737-800 on the apron © Andreas Wiese / airberlin
Written by Seb

Neues Tarifmodell wird eingeführt

Am 12.07.2016 führt airberlin das neue Tarifmodell Fare Choices ein.Für Flugbuchungen vor dem 12.07.2016 gelten weiterhin die Tarif- und Meilenbedingungen zum Zeitpunkt der Buchung.

Für Inhaber eines Silver, Gold und Platinum Status verbessert sich bei allen Flügen ab dem 12.07.2016 dauerhaft der Executive Bonus (Meilenbonus) für Prämien- und Statusmeilen:

  • für Silver von 20 % auf 25 %
  • für Gold von 40 % auf  50 %
  • für Platinum von 40 % auf 75 %

 

Airberlin Fare Choices - Neu ab 12.07.2016 © Airberlin 2016

Airberlin Fare Choices – Neu ab 12.07.2016 © Airberlin 2016

Kurz zusammengefasst:
  1. Fly Deal entfällt.
  2. Nur noch 3 Tarife in Economy und Business
  3. Es werden einheitliche Begriffe eingeführt. (Light; Saver; Classic; Flex)
  4. Meilenvergabe wird reduziert
  5. Schlussendlich müssen höhere Geldbeträge für Meilen investiert werden

Neue Meilenvergabe

Airberlin macht es sich hier sehr einfach. Sie streichen den Fly Deal Tarif und verringern die Meilenvergabe des Fly Classic Tarifes. Um nun 1500 Meilen auf Europastrecken zu erhalten, muss der völlig überteuerte Fly Flex Tarif gebucht werden.

 

 Just Fly wird zu Economy Light
Meilenniveau25 %25%
Meilen Inland125125
Meilen Europa250250
Meilenniveau Kanaren25%25%
Meilen Minimum Kanaren250250
StatusqualifikationNeinNein
 Fly Deal Ersatzlos gestrichen
Meilenniveau75 %
Meilen Inland375
Meilen Europa750
Meilenniveau Kanaren75%
Meilen Minimum Kanaren750
StatusqualifikationJa
 Fly Classic wird zuEconomy Classic
Meilenniveau150 %100%
Meilen Inland750500
Meilen Europa15001250
Meilenniveau Kanaren150%100%
Meilen Minimum Kanaren15001250
StatusqualifikationJaJa
 Fly Flex+ wird zuEconomy Flex
Meilenniveau200 %150%
Meilen Inland1000750
Meilen Europa20001500
Meilenniveau Kanaren200%150%
Meilen Minimum Kanaren20001500
StatusqualifikationJaJa
 Fly Deal +
Fly Classic +
Fly Flex
Business SaverBusiness ClassicBusiness Flex
Meilenniveau200 %175%200%250%
Minimum Meilen2000175020002500
StatusqualifikationJaJaJaJa

 

Meilenreduzierung wirklich schlecht?

Machen wir doch einfach die Probe auf das Exempel. Ich habe Euch kurz die neuen Meilenwerte ausgerechnet, welche bei neuen Buchungen gutgeschrieben werden. Festzuhalten bleibt: Alle verlieren für Flüge innerhalb Deutschlands. In Europa gewinnt nur der Platin Kunde. Trotz Reduzierung von 1500 auf 1250 Meilen kann er 88 Status- und Prämienmeilen zusätzlich sammeln. Der erhöhte Bonus auf 75% zeigt hier seine Auswirkungen. Durch frühere Rechnungen hat sich der Classic Tarif als am geeignetsten für das Sammeln von Meilen erwiesen. Daher wird dieser kurz analysiert.

Fly Classic:

 Fly Classic wird zuEconomy ClassicSilver 20+25%Gold 40+50%Platin 40+75%
Meilenniveau150 %100%
Meilen Inland750500900 / 6251050 / 7501050 / 875
Meilen Europa150012501800 / 15632100 / 18752100 / 2188
Meilenniveau Kanaren150%100%
Meilen Minimum Kanaren15001250siehe Europa
StatusqualifikationJaJa

Business Class

 Fly Deal +
Fly Classic +
Fly Flex
Business SaverBusiness ClassicBusiness Flex
Meilenniveau200 %175%200%250%
Minimum Meilen2000175020002500
StatusqualifikationJaJaJaJa
Meilen ohne Status 24.21221186 24.21230265
Meilen STR - JFK SIVER29054264833026537831
Meilen STR - JFK GOLD33897317793631845398
Meilen STR - JFK PLATIN33897370764237152964

 

Freigepäck wird reduziert

Freigepäck bis 12.07.2016 © Airberlin

Freigepäck bis 12.07.2016 © Airberlin

Für Flugbuchungen ab dem 12.07.2016 können topbonus Service, Silver, Gold und Platinum Card Inhaber zusätzlich 1 weiteres Gepäckstück kostenfrei aufgeben. Das Gewicht wird auf 23KG in der Economy- und 32 KG in der Business Class vereinheitlicht. Bis 30 Stunden vor Abflug angemeldet, kann 1 Sportgepäckstück zusätzlich kostenfrei aufgeben werden – in der Economy Class mit einem Gewicht von max. 23 kg und in der Business Class von max. 32 kg. Hier gleicht Airberlin die zusätzlichen Gepäckstücke an den von Oneworld vorgegeben Gewichtsklassen an. Übrigens: Die oben genannten Werte galten nur bei Airberlin ausgeführten und verkauften Tickets. Daher ist diese Anpassung gerechtfertigt. Diese galt bereits unabhängig auf allen Flügen, sobald ein Codeshare Flug ins Spiel kam. Daher ist diese Anpassung nur eine Konsolidierung und Anpassung der Regeln.

Freigepäck Für Flugbuchungen ab dem 12.07.2016

Freigepäck Für Flugbuchungen ab dem 12.07.2016 © Airberlin

2. Handgepäckstück wird gestrichen

Für Flugbuchungen ab dem 12.07.2016 entfällt für Gold- und Platinkunden die Mitnahme eines zusätzlichen Handgepäckstücks. Es gilt weiterhin die Regel 1x Handgepäck plus ein persönlicher Gegenstand ( Laptoptasche etc. )

3. Security Fast Lane für Silber entfällt

Für Silver Teilnehmer entfällt künftig der Statusvorteil der Security Fast Lane. Unabhängig des Buchungsdatums tritt diese Änderung für alle Flüge ab dem 29.10.2016 in Kraft.

4. Kostenloses Gourmet Menue entfällt für Platin

Ab dem 12.07.2016 ist keine kostenlose Buchung eines Gourmet Menus mehr möglich.

2 Comments

  • Das Angebot an Speisen z.B. in Berlin oder Stuttgart in den Lounges ist erbärmlich. In Berlin gibt es wenigstens Wienerwürschtel, in Stuttgart ausser massig hochprozentigem Alkohol allenfalls ne Bifi oder irgendwelche Chips, nich mal Obst liegt aus. In Skandinavien ist das Essen toll, wenn man nach 15 Uhr in die Lounge kommt, sonst gibt es Gulaschsuppe wie in der Schulküche. Fazit: Jämmerlich. Sehr dreist und auch im Artikel seziert: Als Kunde bekam man eine Mail, dass Platinum nun von 40% auf 75% erhöht würde, Silver (meine Partnerin) immerhin von 20 (oder 25?) auf 40%. Erstmal eine gute Nachricht. Bis sich dann herausstellte, dass unerwähnt im Gegenzug die Meilen für unsere Lieblingsstrecke TXL-Helsinki von 3000 auf 2500 Meilen reduziert wurde (im Classic Economy Tarif). Das bedeutet für meine Freundin 100 Meilen weniger je Trip und für mich gerade Mal 175 Meilen mehr. Das ist Augenwischerei. Früher gab es auch für die Teilnahme an Umfragen ein Meilen Dankeschön, heute nichts. Das Gratisessen (anscheinend kreiert von der Camp David Proletenbar auf Sylt) bei Platinum war nicht besonders gut, das ist kein grosser Verlust, die reduzierte Freigepäckmenge allerdings. Was nach wie vor gut ist, ist der Service in der Business Class auf Langstrecke Berlin – New York. Da lasse ich nichts drauf kommen. Man liegt in einem Bett, bekommt sehr gutes Essen, freundlichen Service, ist als erster draussen und ist komplett ausgeruht – und das für 25000 Meilen extra. Und man bekommt mancherorts den Limo Abholservice dazu, was sehr entspannt ist. Die Meilen für Flüge zu nutzen ist Quatsch (ausser nach Island, da gibt es die Option alles inklusive ohne Zuzahlung), da holt man sich lieber im Shop Amazongutscheine, oder nutzt es für einen Business Class Upgrade, was der beste Deal ist. Man kann auch, wenn das Kontingent voll ist, darauf hoffen, dass die Business Class nicht voll ist, so kann man in Tegel z.B. beim Check in für 37500 statt 25000 Meilen auch ganz kurzfristig vor dem Abflug ein Upgrade bekommen, wenn man nach New York muss. Da die Software schlecht gemacht ist, wird einem in so einem Fall oft der Flug als Business Class Flug berechnet und man bekommt richtig viele Meilen dafür – viel mehr, als wie wenn man das vorher telefonisch reserviert. Die 12500 Meilen extra sind da sehr schnell kompensiert. Was im Gegensatz zu United fehlt, ist die Möglichkeit, Meilen für Hotelübernachtungen einzulösen, ein wahres Manko. Das neue Hotelportal von topbonus, rocketmiles, ist ein Desaster. Man bekommt kaum Informationen über das gewählte Zimmer oder das Hotel. Die Meilen, die in der Tat recht üppig vergeben werden, sind aber nur Prämienmeilen, keine Statusmeilen. Und nur zur Klärung: Rocketmiles hat trotz des Namens anscheinend nichts mit den dubiosen Samwer Brüdern zu tun.

    • Hallo Vitje vielen Dank für deinen Kommentar.

      Wie man sieht lernt man nie aus. Das mit dem Upgrade am Flughafen werde ich mir merken.
      Ein Tipp von mir, wenn du das öfteren nach New York fliegst, schau dir mal den Flug London City nach JFK an. Dort sind deine Meilen wunderbar aufgehoben.
      Die Meilen für einen Freiflug bei Air Berlin einzulösen, macht schon Rechnerisch keinen Sinn. ( Siehe Post “Milageratio” ) Nur das Upgrade für 25tsd Meilen hat einen guten Return of Investment.

      Gruß
      Seb von Milescouts.

      P.S. über eine Anmeldung zum Newsletter würde ich mich freuen.

Leave a Comment

*